Verabschiedung Hr. Freund (Freitag, 08.07.2017)
Verabschiedung von Schulleiter Gerhard Freund (Freitag, 08.07.2017)
Merci und auf Wiedersehen!“ – Verabschiedung des langjährigen Schulleiters Gerhard Freund Schule kann nur gelingen, wenn alle am Schulleben Beteiligten vertrauensvoll zusammen arbeiten.“ Diese Worte hatte der langjährige Forster Schulleiter Gerhard Freund in den Achtzigerjahren bei seiner Amtseinführung an der Lußhardtschule gewählt – sie blieben bis zur jetzigen Pensionierung sein Motto. Nun also wurde Schulleiter Gerhard Freund – ab 1982 Konrektor und seit 1989 Rektor in Forst – im Rahmen einer Feierstunde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Zunächst erinnerte der neue Schulleiter Stephan Walter mit einem Gedicht von Kurt Tucholsky daran, dass Abschiede und das Beschreiten neuer Wege unumgängliche Teile des Lebens sind. Die Leitende Schulamtsdirektorin Elisabeth Groß würdigte Herrn Freund als eine Persönlichkeit, die stets wertschätzend, freundlich und zuverlässig die Schule führte, und das in unruhigen Zeiten voller Umbrüche, Veränderungen und Herausforderungen. Sie schloss mit einem herzlichen „Merci“ und verband es mit dem Wunsch, Herr Freund möge das Geschenk der gewonnen Zeit im Ruhestand zu nutzen wissen. Bürgermeister Reinhold Gsell blickte in seiner Ansprache zurück auf viele gemeinsame Projekte von Schule und Gemeinde, beispielsweise im Bereich der Berufsfindung. Insbesondere bliebe die von Herrn Freund mit viel Engagement und Weitsicht eingeführte und bereits nach kurzer Zeit sehr gut positionierte Gemeinschaftsschule in Forst und Hambrücken dauerhaft mit seinem Namen verbunden. Befreit von der „Hetze des Berufes“ könne Herr Freund künftig jedoch der Familie mehr Raum einräumen. Elternbeiratsvorsitzender Jochen Schray dankte Herrn Freund im Namen der gesamten Elternschaft für das unermüdliches Engagement für die Lußhardtschule. Die Schülersprecherinnen Francesca Pop und Shirin Schray fanden berührende Abschiedsworte für ihren langjährigen Schulleiter, vor dem sie „immer Respekt, aber nie Angst“ hatten und bei dem sie stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Schülerschaft fanden. Weitere Redner würdigten die vielfältigen Verdienste Herrn Freunds rund um die Lußhardtschule und darüber hinaus, zum Beispiel in der Personalvertretung, und wünschten ihm einen langen, erfüllten Ruhestand bei guter Gesundheit. Zahlreiche musikalische und künstlerische Beiträge von Lehrern und Schülern – darunter vier umwerfende „Putzfrauen“ sowie Ausschnitte aus dem tollen Viertklass-Abschlussmusical „Leben im All“  - gaben der Verabschiedung eine ebenso heitere wie feierliche Note. Der angehende Ruheständler durfte viele besondere Geschenke mit persönlicher Note entgegennehmen, beispielsweise eine ganz spezielle Torte der „MuM“-Schülergruppe. Sichtlich bewegt bedankte sich Gerhard Freund am Ende bei allen Mitwirkenden und langjährigen Mitstreitern und betonte nochmals seinen Leitspruch vom Anfang: „Schule kann nur gelingen, wenn alle am Schulleben Beteiligten vertrauensvoll zusammen arbeiten.“ Fotos: N. Tusint