Skilandheim in Österreich (Mo, 11.-15.03.2019)
Skilandheim GMS-Profilfach Sport 8/9 in Österreich (Mo, 11.03. - Fr, 15.03.2019)
„Es war gar nicht so schwer“  – „Ich habe es schnell gelernt“ - „Das was das Beste, was ich je gemacht habe“ Diese und ähnliche – normalerweise doch eher untypische - Schüleraussagen hörte man Mitte März von Acht- und Neuntklässlern. Was war passiert? Die Gemeinschaftsschüler/-innen des Profilfachs Sport waren gerade vom Skilandheim in Lofer/Österreich zurückgekehrt. Dieses Skilandheim ermöglicht den Profilfachschülern Einblicke und erste Erfahrungen in Wintersportarten und wird künftig regelmäßig stattfinden.   Aber von vorne. Nach der kurzweiligen Anfahrt im nagelneuen Reisebus ging es direkt zum Skiverleih, um alle mit der passenden Ausrüstung auszustatten. Schnell wurde klar, dass Skischuhe nun mal keine Sneakers sind und nicht gerade zum Laufen gemacht sind. Zurück im Hotel bezogen wir die Zimmer im Jugendhotel „Post“ – direkt an der Talstation gelegen und somit optimaler Ausgangspunkt für unsere Skiwoche. Nachdem am ersten Abend noch Spiel und Spaß im Schnee auf dem Programm standen, wurde es am darauffolgenden Morgen Ernst. Die erste Herausforderung war der Gang in voller Montur zur Gondel und die Fahrt auf den Berg. Oben angekommen gestaltete unsere ausgebildete Ski- Schülersportmentorin Sabrina ein motivierendes Aufwärmprogramm. Dann startete der Skikurs – zunächst natürlich auf dem Anfängerhügel mit Zauberteppich. Für die „Durchstartergruppe“ ging es bereits am zweiten Tag auf die blauen Pisten am Family-Express Lift. Tags darauf gelang es allen, diese Pisten sicher zu fahren - der ein oder andere kleine Sturz natürlich inbegriffen. Abgerundet wurde das tägliche Skifahren durch ein abwechslungsreiches Abendprogramm, z. B. Skishow der Skischule Herbst oder interne Apres-Ski-Party in der hauseigenen, urigen Hütte. Freitags stand zum Abschluss einer lehrreichen Skiwoche freies Skifahren auf dem Programm. Nun konnten die Schüler/-innen zeigen, was sie gelernt haben – und das bei durchaus widrigen Wetterbedingungen. Für eine Gruppe ging es nun sogar auf die roten Pisten des Gebiets. Nach der Mittagspause verabschiedeten wir uns schweren Herzens von den Bergen und traten die Heimreise an. Dass diese tolle gemeinsame Wintersportwoche nicht nur Interesse und Freude am Wintersport geweckt hat, sondern viele Teilnehmer noch gerne eine weitere Woche Skilandheim dran gehängt hätten, ließ das Lehrerherz höher schlagen. Und tatsächlich: „Es war doch gar nicht so schwer!“