Schulvivarium-AG (Di, 30.04.2019)
Die Schulvivarium-AG der Gemeinschaftsschule (Di, 30.04.2019)
Die Schulvivarium AG der Lußhardt–Gemeinschaftsschule besteht am Standort in Hambrücken seit Anfang des Schuljahres 2018/19. Ziel der Tierhaltung ist es, die Schüler/-innen über die Faszination lebender Tiere an wissenschaftliche Arbeitsweisen und die Naturwissenschaften allgemein heranzuführen. Zunächst wurden einige Stabschrecken und Rosenkäfer sowie afrikanische Tausendfüßer und Einsiedlerkrebse in der Schule gehalten. Im Laufe des Schuljahres kamen Gespenstschrecken, Wandelnde Blätter und eine Vogelspinne hinzu. Vor kurzem sind außerdem zwei Leopardgeckos und eine Kornnatter in ihre von den AG-Mitgliedern liebevoll eingerichteten Terrarien eingezogen. Das 350 Liter fassende Aquarium ist nicht nur ein schönes Gestaltungselement für das Foyer der Schule. Nein, es ist auch Lebensraum für Fische und Pflanzen, über die man viel lernen kann. So geht es in der AG nicht nur um die Gestaltung und Pflege eines Aquariums, sondern auch um die Biologie der Fische, deren Fortpflanzung, die Lebensräume und nicht zuletzt deren Gefährdung. Neben technischen Erfordernissen und den Haltungsbedingungen spielen auch physikalische und chemische Aspekte eine Rolle, denn nicht jeder Fisch oder jede Pflanze gedeiht in jedem Wasser. Wir untersuchen also auch die unterschiedlichen Parameter der Wasserqualität wie z. B. den pH-Wert, die Wasserhärte sowie Nitrit- und Nitratwerte. Derzeit sind zehn Schüler/-innen aus den Lerngruppen 8 und 9 zwei Stunden wöchentlich in der Schulvivarium-AG aktiv. Jeder hat dabei die Patenschaft für ein bis zwei Tierarten übernommen. Die regelmäßige Versorgung der Tiere erfolgt während der Pausen und natürlich auch während der Ferien. Zu den Aufgaben der Schüler gehören auch die Anfertigung von Artensteckbriefen und Dokumentationen. Die gehaltenen Tiere stehen überdies als Anschauungsmaterial für den Biologieunterricht der Grundschule und der Sekundarstufe zur Verfügung. Nicht zuletzt werden verschiedene Tiere auch für projektartiges Arbeiten  herangezogen, wobei natürlich die Belange des Tierschutzes berücksichtigt werden müssen. Mit dem Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz (BNA) hat die Lußhardt–Gemeinschaftsschule einen kompetenten Kooperationspartner direkt vor Ort. So konnten die AG-Mitglieder zu Beginn des Schuljahres das Schulungszentrum in Hambrücken besuchen, die vorbildlich eingerichteten Aquarien und Terrarien genau unter die Lupe nehmen und dort wertvolle Tipps und Informationen zur artgerechten Pflege von Stabheuschrecke, Tausendfüßler, Vogelspinne & Co erhalten. Für das laufende Schuljahr ist auch noch ein Wildbienenprojekt in Zusammenarbeit mit dem BNA in Planung. Obwohl heutzutage oft das Geld fehlt, um solche Schulprojekte zu realisieren, steuern die Gemeinden Forst und Hambrücken einen wichtigen finanziellen Anteil bei. Dennoch sind wir auf zusätzlich Hilfe von Firmen und Privatpersonen angewiesen, um unseren Schülerinnen und Schülern weiterhin faszinierende Einblicke in die Tierwelt zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang möchten wir herzlich danken: Bugs International GmbH: Herrn Georg Reitmaier für die regelmäßig kostenlos zur Verfügung gestellten Futterproben Dennerle GmbH, die uns mit einer CO² Düngeanlage sowie einer Osmoseanlage unterstützt haben. Auch sämtliche Wasserpflanzen in unserem Aquarium stammen von den Spezialisten aus der Pfalz. Gräfe und Unzer Verlag sowie Natur und Tier – Verlag GmbH für die bereitgestellte Fachliteratur JBL GmbH&Co.KG für den professionellen Testkoffer für Süßwasser-Analysen, Bodengrund und jede Menge Futtermittel Juwel Aquarium GmbH&Co.KG für die 350 Liter fassende Aquarienkombination, die nun das Foyer der Schule ziert Lucky Reptile, bei denen wir durch Import-Export Peter Hoch zu besonderen Konditionen Zubehör kaufen können sera GmbH für Wasseraufbereitungs- u. Futtermittel The Pet Factory, dem Team um Martin Höhle, bei denen wir zu Sonderkonditionen Wirbellose nebst Zubehör kaufen können Text & Fotos: D. Marterer