Projektprüfung Klasse 9
Projektprüfung Klasse 9 (Februar 2017)
Ein Hauch von Frankreich wehte in der vergangenen Woche durch das Klassenzimmer der 9. Klasse. Grund war die Projektprüfung, die mittlerweile schon seit über zehn Jahren Bestandteil der Hauptschulabschlussprüfung ist. Eine Woche lang beschäftigten sich jeweils vier oder fünf Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 in ihrer Gruppe intensiv mit einem Thema. Die Arbeitsergebnisse wurden in einer umfangreichen Präsentation vorgetragen, die durch selbst erstellte Plakate, Powerpoint–Präsentationen, kurze Videosequenzen, Folien oder Anschauungsmaterialien unterstützt wurde. So nahmen die einen die Prüfungskommission mit auf eine Reise in unser Nachbarland Frankreich, während die anderen über diverse Sportarten informierten. Die Projektprüfung ist ein verbindlicher Teil der Abschlussprüfung. Sie ist eine zeitgemäße Antwort auf die veränderten Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler in unserer Gesellschaft und Arbeitswelt. Das pädagogische Konzept ist darauf ausgerichtet, dass neben der Vermittlung von Fachwissen auch überfachliche Kompetenzen gefördert werden müssen. Dazu gehören vor allem Leistungsbereitschaft, Selbständigkeit, Teamfähigkeit und die Übernahme von Verantwortung. Das bedeutet auch, dass in die Note nicht nur das am Ende abgefragte Wissen mit einfließt, sondern dass der gesamte Lernprozess und die sozialen, fachlichen, personalen und methodischen Kompetenzen des einzelnen Schülers beobachtet und bewertet werden. Aus diesem Grund gibt es im Abschlusszeugnis neben einer Note auch eine verbale Beurteilung der Projektarbeit. Text & Fotos: D. Marterer