Jekasi-Auftritt Kl. 2-4 (25.10. & 30.10.2017)
Jekasi-Auftritt Kl. 2-4 (Mi, 25.10. & Mo, 30.10.2017)
JEKASI – Jeder kann singen Zur Verabschiedung unseres Bürgermeisters Herrn Reinhold Gsell haben sich Frau Sonja Oellermann gemeinsam mit der Lußhardt- Gemeinschaftsschule etwas Besonderes einfallen lassen. Drei Probentermine mit Frau Oellermann, der Leiterin dieses Singprojekts, reichten aus, um mit allen Schülerinnen und Schülern der 2. bis 4. Klassen Lieder zu Herr Gsells Verabschiedung einzustudieren. In den Proben hatten wir zusammen mit Frau Oellermann viel Freude und Spaß. „Jimba babaluschka“, „Auf der Mauer auf der Lauer“, „Auf einem Baum ein Kuckuck“, „Matschekule“ und „London brigde is falling down“ gehören von nun an zu unserem festen JEKASI-Repertoire. Am Mittwoch, 25.10.17 durften wir dann unsere Stücke auf dem Schulhof allen anwesenden Eltern, Geschwistern, Verwandten und natürlich unserem Ehrengast Herrn Bürgermeister Reinhold Gsell präsentieren. Das Vorsingen wurde durch Handbewegungen, einen Tanz und selbstgestaltete Plakate unterstützt. Nach großem Applaus über die sehr gelungene Darbietung versprach Herr Gsell allen Sängerinnen und Sängern als Dankeschön einen Schaumkuss. Er hielt sein Versprechen ein, denn freitags kamen tatsächlich in jeder Klasse eine Packung von diesen an. Text: Jonathan, Kl. 4c Die offizielle feierliche Verabschiedung von Herrn Bürgermeister Reinhold Gsell war am Montag, den 30.10.2017 in der Forster Waldseehalle – für uns Schülerinnen und Schüler der erste Ferientag der Herbstferien. Dennoch trafen sich zahlreiche freiwillige Sängerinnen und Sänger pünktlich um 18.45 Uhr im Foyer, um noch einmal das JEKASI-Repertoire zum Besten zu geben. Gespannt und ein wenig aufgeregt warteten wir auf unseren Auftritt in der Waldseehalle. Leider war das Programm ziemlich im Zeitverzug, so dass sich unser Programmpunkt ebenfalls verspätete. Damit keinerlei Langeweile aufkam, ging Frau Oellermann nochmals die Lieder mit uns durch. Sehr abwechslungsreich gestaltete sich das Üben: Mal witzig, mal schleichend, mal sich groß machend, mal flüsternd marschierten wir alle im Foyer singend hinter Frau Oellermann her. Dann endlich war es soweit: Aus verschiedenen Richtungen kommend gingen wir zur Bühne und stimmten bereits unser erstes Lied „Jimba babaluschka“ an. Auf der Bühne angelangt, ging alles sehr schnell. Vor zahlreichen Gästen sangen wir – natürlich mit etwas Lampenfieber – „Auf der Mauer, auf der Lauer“, „Auf einem Baum ein Kuckuck“ und „London brigde is falling down“. Mit „Matschekule“ verabschiedeten wir uns. Für uns war es ein sehr aufregender, aber auch schöner und gelungener Auftritt. Text: Kinder aus der Kl. 4c Fotos: I. Auer & S. Reinhold