Apfelaktion
Apfelaktion (Mittwoch, 21. Dezember 2016)
Essbare Denkanstöße als willkommener Pausen-Snack „An apple a day keeps the doctor away“, lautet ein englisches Sprichwort. Wer also täglich einen Apfel isst, braucht dem Zitat entsprechend keine Arztbesuche einzuplanen. Unermüdlich ist Thomas Gerner aus Philippsburg „on Tour“, um für seine „Pro-Apfel-Aktion“ überall im Land zu werben. Kurz vor Weihnachten war er an der Gemeinschaftsschule Forst-Hambrücken zu Gast. Pünktlich zur ersten Pause am Morgen gab es in der Aula die essbaren Denkanstöße für alle Schüler/-innen - und die Nachfrage war gewaltig. Frische Äpfel, gespendet von der OGA Bruchsal, wechselten den Besitzer und fanden als gesunde, vitaminreiche und kalorienarme Muntermacher schnell ihre Abnehmer. Neben Bürgermeister Reinhold Gsell aus Forst, der sich wie die dort tätigen Lehrkräfte als eifriger Apfelesser outete, war auch Hambrückens Ortsoberhaupt Thomas Ackermann zur Aktion gekommen. Text & Fotos: Hans-Joachim Of
Info Apfel:  Ein Apfel enthält über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium, Magnesium und Eisen in und unter seiner Schale. Dabei besteht ein Apfel zu 85 Prozent aus Wasser und hat nur rund 60 Kilokalorien. Außerdem ist er ist gut zu Zähnen und Darm. Trauben- und Fruchtzucker liefern schnell Energie. „Es gibt insgesamt etwa 20.000 verschiedene Sorten Äpfel“, weiß der gelernte Koch und zweifache Familienvater Thomas Gerner, der festgestellt hat, dass Kinder und Jugendliche zu wenig Obst essen. Je „cooler“ solche Werbeaktionen rüber kommen, desto größer sei die Chance, dass sie bei jungen Leuten im Gedächtnis blieben.