Abschlussfeiern Kl. 9 und 10 (Fr, 23.07.2021)
Abschlussfeiern der Neunt- und Zehntklässler (Freitag, 23.07.2021)
Neunt- und Zehntklässler nach erfolgreichem Schulabschluss feierlich verabschiedet Ein durch die Pandemie erschwertes Prüfungsjahr ging für die Neunt- und Zehntklässler zu Ende. Sie feierten am 23. Juli ihren erfolgreichen Hauptschul- bzw. Realschulabschluss in der Lußhardthalle Hambrücken. Das Klassenlehrerteam der Klasse 9, bestehend aus Nicole Janetzko und Stefan Sramek, drückte die schwierigen Rahmenbedingungen sportlich aus: „Ihr musstet die Saison in einem neuen Team mit neuen Trainern absolvieren – und die Winterpause dauerte wesentlich länger als geplant.“ Doch gleichzeitig konnten sie ihrer Klasse nicht nur eine gehörige Portion Humor, sondern auch richtig gute Prüfungsergebnisse bescheinigen. Das Klassenlehrerteam Matthias Espe und Svenja Kiwitt (Klasse 10) attestierte ihren Realschulabsolventen, dass sie sich auch abseits des Unterrichts auszeichneten und hoben besonders hervor, dass das Restgeld der Klassenkasse – ein höherer dreistelliger Betrag – spontan den Flutopfern der aktuellen Flutkatastrophe gespendet wird. Herr Espe verabschiedete die Zehntklässler mit den Worten: „Was auch immer ihr jetzt vorhabt: Seid mutig, seid interessiert, steht für eure Ziele ein und arbeitet dafür. Ich bin mir sicher: Dann werdet ihr alle euren Weg gehen.“ Zuvor hatte bereits Schulleiter Stephan Walter den Jugendlichen mitgegeben, nach Abschluss dieses wichtigen Lebensabschnittes positiv zu bleiben und stets das „halb volle Glas“ im Blick zu halten. Hambrückens Bürgermeister Dr. Marc Wagner empfahl den Abschlussschülern mit Blick auf die nähere schulische oder berufliche Zukunft: „Macht keine halben Sachen – macht es richtig!“ und zitierte das chinesischen Sprichworts „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.“ Die Neuntklässler selbst verabschiedeten sich auf kreative Weise mit einem Bilderquiz, einem bunten Rückblick sowie einem ansprechenden Tanz von „ihrer“ Schule. Die Zehntklässler wiederum hatten ein eigenes Video über die Zeit während des Lockdowns zusammengestellt. Auf ironische Weise wurde der Fernunterricht gezeigt, wie er in der Theorie im besten Fall erfolgen soll, und wie er häufig in der Realität aussah. Als krönenden Abschluss durften die Jugendlichen dann ihre wohlverdienten Zeugnisse aus der Hand des Schulleiters entgegen nehmen. Gleich mehrere Schüler/-innen beider Abschlussklassen hatten sich ein „Lob“ verdient. Daniel Klostermeier (Klasse 9) erhielt als Klassenbester einen Preis für seine besonders gute Leistungen. In Klasse 10 erhielten Fabian Scheuermann sowie Lena Kabbaj Preise für sehr gute Leistungen. Über den Schulsozialpreis, gestiftet von der Sparkasse Kraichgau, durfte sich Josephine Bulk freuen. Wir wünschen den Neunt- und Zehntklässlern alles Gute auf ihrem weiteren Weg. Ihr dürft stolz auf euch sein! Text: K. Huber/D. Dörr Fotos: D. Dörr